Wieso Frauen komplett anders Business machen als Männer

Business – The Female Way: Wieso du mit dem Flow gehen darfst

In meinen Coaching Calls kommt eine Frage besonders oft auf: Meine Klientinnen haben Phasen, in denen sie unglaublich kreativ, voller Energie und Schubkraft sind – und auf diese Phase folgt eine Phase des Rückzugs, in der sie sich uninspiriert, schlapp und müde fühlen.

Das Problem ist, dass die Rückzugsphasen, die Phasen des „Zusammenziehens“ immer Verwirrung stiften, weil wir sie innerlich bekämpfen. Weil wir vorankommen wollen, leisten wollen, erreichen wollen.

Und weil wir es nicht gewohnt sind, einfach mit dem Flow, mit dem Auf und Ab zu gehen und nicht in den Widerstand. Denn sobald wir Druck machen, kommt der Gegendruck und das fühlt sich leider nie gut an. Das ist das Gesetz der Resonanz.

Wir sind so geimpft, zu leisten.

Wir Frauen sollen emanzipiert, aber trotzdem weiblich sein, unser Business erfolgreich handeln, uns selbst und die Familie versorgen und natürlich auch noch immer zutiefst liebenswürdig zu unseren Kindern und Partnern sein. Die Latte ist echt hoch gehängt.

Wenn ich eines festgestellt habe, ist es Folgendes;

Energie dehnt sich aus, und dann zieht sie sich wieder zusammen. Alles kommt und geht in Wellen.

Wir Frauen machen komplett anders Business als Männer. Für uns Frauen ist die Selbstfürsorge der erste, wichtigste Punkt.

Denn wenn ich es nicht schaffe, meine Verbindung zum großen Ganzen stark zu halten, nicht jeden Tag meditiere, meinen Körper mit Yoga & Ayurveda kräftige und genügend schlafe, dann bin ich eine lausige Businessfrau.

Ich treffe Ego-Entscheidungen. Ich folge nicht meiner inneren Stimme. Ich fange an zu pushen, große Erwartungen zu haben und am Ende enttäuscht zu sein, weil die Energie nicht reicht, um alles umzusetzen. Ich verzettele mich, fange Projekte an, die mir nicht entsprechen und bin nur frustriert.

Und dann ist da auch noch der Zyklus. Einmal der des Mondes, und dann noch der, der in dir passiert. Die Tage um meinen Eisprung herum bin ich gewöhnlich nicht auf der Höhe und nehme mir ein paar Tage, um mich gut zu pflegen und nur das Nötigste zu arbeiten – leichte Admin-Tätigkeiten.

Und dann, ein, zwei Tage vor meiner Periode, bin ich für einen ganzen Tag unausstehlich und streitsüchtig, so dass meine Familie das Weite sucht. In diesen Tagen mache ich GAR NIX. Und kurz nach meiner Periode bin ich plötzlich wieder komplett angekommen, mache die beste Arbeit EVER und bin so kreativ, dass ich platzen könnte, für ungefähr 10 Tage.

Kennst du diese Phasen?

Was kannst du also tun, um nicht mehr in den Widerstand zu gehen?

Beobachte dich und deine verschiedenen Phasen ganz genau (am Besten im Journal festhalten) und ERLAUBE dir, das zu tun, was sich gut, wahr und richtig anfühlt. Wenn es auf der Couch liegen, Schokolade essen und allerhöchstens ein paar Emails beanworten ist, dann go for it.

Wenn die Muse dich küsst, dann nimm dir die Zeit, genau zuzuhören und dich als Instrument der universellen kreativen Energie zur Verfügung zu stellen. Das nennt man intuitives Arbeiten.

Meditiere und frage jeden Morgen: Wie darf ich heute helfen? Was ist heute zu tun? Das Universum wird antworten und du wirst anfangen, die wirklich wichtige Arbeit zu machen, und nicht mehr im SOLLTE, KÖNNTE, MÜSSTE Modus verharren.

Wenn du dir Unterstützung wünschst, dein Business so zu leben, dann buche dir jetzt deinen kostenfreien Call mit mir.

Es ist einfach wunderschön, so zu arbeiten und es wird so viel Frieden, Flow und Freude in dein Leben bringen. Ich danke dir für dein Sein, beautiful.

Lovelove,

Christina

Business - The Female way: Wieso du mit dem Flow gehen darfst
Pin mich auf Pinterest